Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
APRScube von DL3DCW
#21
DO5DHA schrieb:Ab wann ist die Version verfügbar?

Hallo Dieter, die Version ist im Prinzip fertig, ich möchte aber noch ein paar Tage testen ob nicht noch irgendwelche groben Fehler drin sind.
[-] Folgendes 1 Mitglied gefällt DL3DCW's Beitrag:
  • DO5DHA
Zitieren
#22
Das wird ja immer besser . Ich bin schon sehr gespannt auf die neue Version. Beste Grüße Manuel
[-] Folgendes 1 Mitglied gefällt Malaone's Beitrag:
  • DO5DHA
Zitieren
#23
Inzwischen ist das Material aus der ersten Sammelbestellung eingetroffen. Es wird zu Komplettsets zusammenstellt damit man nicht alle Teile einzeln und von verschiedenen Händlern zusammensuchen muss. Firmwareinstallation/Funktionstest etc. gehört natürlich auch dazu. Ich denke viel einfacher geht es nun nicht mehr. Weitere Infos via PN, mail@call.de oder über die bekannten Kleinanzeigen- bzw. Onlinemärkte (Suchbegriff "APRScube").

Lediglich die Teile für das QRO-Modul (30dBm) sind noch unterwegs. Schöne Ergebnisse erzielt man aber auch schon mit dem günstigeren Standard-Modul (18dBm).

   

M5stack Module für den APRScube

   

APRScube Komplettset

   

APRScube Komplettset + GPS
[-] Folgende 3 Mitglieder gefällt DL3DCW's Beitrag:
  • DK8AF, DC5WT, DO5DHA
Zitieren
#24
APRScube - Fehlerbehebung:

Die ersten APRScubes wurden inzwischen ausgeliefert und Stück für Stück in Betrieb genommen bzw. teilweise auch selbst aufgebaut und installiert. Bisher gab es dabei keine größeren Probleme (vielen Dank für die vielen netten Rückmeldungen!). Und wenn es vereinzelt manchmal etwas klemmte konnten wir das immer sehr schnell beheben. Nachstehend die bisher aufgetretenen Probleme, Ursachen und deren Lösungen (wird ständig erweitert):

Konfiguration wird nicht eingelesen

Trotz individueller Konfiguration (APRScube.ini) wird das Standardrufzeichen NOCALL-10 anzeigt. Ursachen: Speicherkarte >32GB, Dateisystem nicht FAT32, Dateiname nicht "APRScube.ini"

Anzeige WLAN/INET leuchtet nicht

Keine WLAN-Verbindung. Ursachen: Kein 2.4GHz WLAN vorhanden, Leerzeichen im WLAN-Name/SSID, WLAN-Name/Passwort falsch, WLAN-Kanal >= 10, Apple iPhone/iPad als Hotspot

Trotz WLAN-Verbindung keine Übertragung ins APRS-IS

APRS-IS-Passcode falsch bzw. nicht eingetragen (siehe [server] pass = 12345). Den Passcode für das eigene Rufzeichen kann man z.B. unter https://apps.magicbug.co.uk/passcode ermitteln

Bei Problemen helfe ich immer gerne. Entweder hier im Forum, per PN oder via mail@call.de
[-] Folgendes 1 Mitglied gefällt DL3DCW's Beitrag:
  • DC5WT
Zitieren
#25
(16.04.2021, 21:27)DL3DCW schrieb: APRScube - Fehlerbehebung:

Die ersten APRScubes wurden inzwischen ausgeliefert und Stück für Stück in Betrieb genommen bzw. teilweise auch selbst aufgebaut und installiert. Bisher gab es dabei keine größeren Probleme (vielen Dank für die vielen netten Rückmeldungen!). Und wenn es vereinzelt manchmal etwas klemmte konnten wir das immer sehr schnell beheben. Nachstehend die bisher aufgetretenen Probleme, Ursachen und deren Lösungen (wird ständig erweitert):

Konfiguration wird nicht eingelesen

Trotz individueller Konfiguration (APRScube.ini) wird das Standardrufzeichen NOCALL-10 anzeigt. Ursachen: Speicherkarte >32GB, Dateisystem nicht FAT32, Dateiname nicht "APRScube.ini"

Anzeige WLAN/INET leuchtet nicht

Keine WLAN-Verbindung. Ursachen: Kein 2.4GHz WLAN vorhanden, Leerzeichen im WLAN-Name/SSID, WLAN-Name/Passwort falsch

Trotz WLAN-Verbindung keine Übertragung ins APRS-IS

APRS-IS-Passcode falsch bzw. nicht eingetragen (siehe [server] pass = 12345). Den Passcode für das eigene Rufzeichen kann man z.B. unter https://apps.magicbug.co.uk/passcode ermitteln

Bei Problemen helfe ich immer gerne. Entweder hier im Forum, per PN oder via mail@call.de
und WLAN Kanal kleiner/ gleich Kanal 11 einstellen
[-] Folgende 2 Mitglieder gefällt DO5DHA's Beitrag:
  • DC5WT, DO3HKW
Zitieren
#26
Vielen Dank für deine tolle Arbeit Frank.
Was vielleicht auch eine schöne Option für den APRScube wäre, ist eine unterstützung des M5Stack Poe Grund- Lan Modul W5500 . Wenn man den Würfel als Igate benutzt und diesen im Verteilerschrank montieren möchte wo bereits PoE vorhanden ist. Ist natürlich kein "must-have" aber vielleicht eine Überlegung wert für zukünftige Einsätze an Relaisstandort ect.
Beste Grüße
Manuel
Zitieren
#27
Hallo Manuel,

danke für Deine Anregung. Das habe ich tatsächlich auch schon überlegt und die entsprechenden Module auch hier. Ist aber mit etwas mehr Aufwand verbunden. Daher stellt sich die Frage ob in der Praxis überhaupt jemand den schönen Würfel in einen dunklen Schaltschrank verbannen will, hi. Primär ist er ja für den Einsatz im Fahrzeug gedacht. Und für Relaisstandorte an denen man ja eher weniger ein Display etc. braucht gibt es ja z.B. mit den TTGOs preiswertere Möglichkeiten.

Ich werde das aber trotzdem im Hinterkopf behalten. Und wenn es entsprechenden Bedarf geben sollte möglicherweise auch umsetzen.

Schönen Gruß
Frank, DL3DCW
Zitieren
#28
Die Firmware Version 1.1 steht nun zum Download bereit: http://APRScube.de/firmware

- Der Modus NETWORK kann nun ebenfalls zwangsaktiviert werden. In dem Fall erfolgt keinerlei Aussendung per HF.
- Via FTP ist jetzt Zugriff auf die Speicherkarte (APRScube.ini) möglich (Login: admin, Password: APRScube). Getestet mit WinSCP.
- Im Statuspaket wird nun die Hardwarekonfiguration sowie die eingestellte Sendeleistung übertragen: z.B. "APRScube 1.1 (GPS, BARO, 18dBm)".
- Kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

Ein Update der Firmware erfolgt am einfachsten über das eingebaute Webinterface (s.o.).
[-] Folgende 3 Mitglieder gefällt DL3DCW's Beitrag:
  • DC5WT, DO5DHA, DL3CK
Zitieren
#29
Neue Firmware ist drauf, werde gleich mal eine Probefahrt unternehmen (die Hunde müssen eh raus....)

was die Anbindung über LanKabel angeht, fände ich es auch für meinen Shack nicht schlecht, bin um alles froh, das via Kabel im Netz hängt, eh oft zuviel "Frequenz" in der Raumluft.
73, Christof
Zitieren
#30
Hallo Christof,

danke die Rückmeldung. Das mit dem LAN steht auf meiner "nice-to-have" Liste. Allerdings geht dann ja auch noch das LAN-Kabel zum Würfel. Der Anschluss ist bei den LAN-Modulen leider an der Unterseite. Also für Tischaufstellung eher ungeeignet. Ist primär wohl für die Montage auf einer Hutschiene im Schaltschrank gedacht ...

Schönen Gruß
Frank, DL3DCW
Zitieren
#31
Die Einspielung der neuen Software war in 30 Sekunden erledigt, Super Idee mit dem Webinterface
Zitieren
#32
Super gemacht. Webinterface und FTP funktionieren Prima. Komfortabler geht es nicht mehr.
Zitieren
#33
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. Vielen Dank für die Entwicklungsarbeit.
Alles läuft super einfach. Perfekt.
73 de Ralph
Zitieren
#34
Vielen Dank für die netten Rückmeldungen!

In der nächsten Version wird dann auch das "Compressed position format" eingebaut sein. Das verkürzt die Datenpakte und spart damit Übertragungszeit:

DL3DCW>APRS:!5118.73NL00723.23E&LoRa-System (unkomprimiert)
DL3DCW>APRS:!L4S[,PAsF&G8QLoRa-System (komprimiert)

Gerade bei LoRa-APRS ist es wichtig das die Pakete möglichst kurz sind. Zum einen wird damit die Frequenz entlastet und zum anderen erhöht man dadurch die Chan­ce das das eigene Paket auch wirklich ungestört durchkommt. Denn je länger die Aussendung umso wahrscheinlicher ist es das dieses gestört und damit verworfen wird (z.B. durch Kollisionen, Fading).

Aus dem gleichen Grund sollte man auch den Infotext möglichst kurz halten. Ein kompletter Lebenslauf gehört da eher nicht rein, hi. Auch sollte man redundante bzw. für andere wertlose Informationen vermeiden. So braucht man beispielsweise den QTH nicht noch im Klartext anzugeben weil diese Information ja bereits in den Positionsdaten enthalten ist.
[-] Folgende 4 Mitglieder gefällt DL3DCW's Beitrag:
  • DC5WT, DL3BWF, DO3HKW, DO5DHA
Zitieren
#35
In der nächsten Version wird der APRScube nun auch eine Device-ID aussenden. Bei Bob, WB4APR wurde dafür die Kennung "APLCxx" regisitiert (http://aprs.org/aprs11/tocalls.txt).

DL3DCW-9>APLC12:>APRScube (GPS, 18dBm)

Sobald Hessu, OH7LZB die entsprechende Datenbank (https://github.com/hessu/aprs-deviceid/b...calls.yaml) angepasst hat wird dies z.B. auch auf aprs.fi angezeigt.
[-] Folgende 5 Mitglieder gefällt DL3DCW's Beitrag:
  • DC5WT, DB2FM, DG5NET, DO5DHA, DL3CK
Zitieren
#36
Hessu, OH7LZB hat die Device-ID nun eingetragen. In aprs.fi ist es bereits sichtbar:

   
[-] Folgendes 1 Mitglied gefällt DL3DCW's Beitrag:
  • DC5WT
Zitieren
#37
Hallo Frank, liebe OMs!
Das Projekt läuft bei mir nun auch mit der neuen Software ufb. Der Aufbau des 1W-Lora-Moduls auf dem Proto-Modul
war sofort erfolgreich. Ich habe lediglich den Antennenanschluß an die Stelle der schon vorhandenen Aussparung im Rahmen versetzt und eine andere MCX-Buchse verwendet, die ca. 1 mm über den Rand hinausragt. Dadurch ist eine Verwechslung des Anschlusses eigentlich ausgeschlossen und das sichere Einrasten des Steckers gegeben.
Für den Betrieb als I-Gate fände ich eine Lösung mit LAN auch sehr gut. Damit kann HF-Störung aus der Umgebung
stark vermindert werden. Danke Frank für Deine tolle Arbeit.

vy 73 de Peter, DG3SMA
Zitieren
#38
Peter, auch Dir vielen Dank für die Rückmeldung!
Zitieren
#39
Die Firmware Version 1.2 steht nun zum Download bereit: http://APRScube.de/firmware

- Compressed Position Format eingebaut
- Ausrichtung Displayinhalt optimiert
- Device ID APLCxx in APRS-TOCALL eingefügt
- Aufteilung/Benennung Softkeys modifiziert
- Kleinere Verbesserungen und Fehlerbehebungen

Zukünftig sollen die Updates aber nicht immer in so kurzen Abständen erfolgen. Es sei denn ich habe irgendwelche groben Fehler eingebaut.
Ein Update der Firmware erfolgt am einfachsten über das eingebaute Webinterface (siehe http://forum.aprs-dl.de/showthread.php?t...d=82#pid82).
[-] Folgende 5 Mitglieder gefällt DL3DCW's Beitrag:
  • DC5WT, DB2FM, DL3CK, DG5NET, DO5DHA
Zitieren
#40
Guten Abend zusammen,
noch was für die Wunschliste.....

gibt es eine Möglichkeit die vom Cube empfangenen Pakete anderer Tracker auf der MicroSD
in eine Log-Datei zu schreiben?
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 10 Gast/Gäste